Aktuelles

Home
 

Sturmtief »Sabine« wirbelt Kanalsanierung im Hainholzer Damm durcheinander

11.02.2020

Sturmtief „Sabine“ wirbelt Kanalsanierung im Hainholzer Damm durcheinander

Aufgrund des Sturmtiefs „Sabine“ und den damit einhergehenden Niederschlägen mussten die Kanalsanierungsarbeiten im Hainholzer Damm verschoben und kurzfristig umgeplant werden. Die Kanalsanierungsarbeiten beginnen nun am Freitag, 14.02.2020 und werden voraussichtlich am Freitag, 28.02.2020 beendet sein.

Baustelle
© Stadt Elmshorn 

Die Kanalarbeiten machen es ab Montag, 17.02.2020 erforderlich, die Zufahrt zum Hainholzer Damm von der Hamburger Straße aus kommend im Kreuzungsbereich zu sperren. Der Falkenweg wird ab dem 14.02.2020 in Höhe der Einmündung zum Hainholzer Damm gesperrt.

Weiterhin ist der Rethfelder Ring am 14.02.2020 während der Zeit des Aufbaus der Vorflutleitungen und Rohrbrücken sowie ab dem 17.02.2020 im Kreuzungsbereich zum Hainholzer Damm gesperrt.

Vorbehaltlich der Wetterlage und des damit einhergehenden Baufortschrittes werden die Sperrungen voraussichtlich ab der 9. Kalenderwoche aufgehoben.

Im Zeitraum der Sanierung wird es im Hainholzer Damm selbst zu Verkehrsbeeinträchtigungen aufgrund von LKW-Stellungen kommen. Diese werden an unterschiedlichen Punkten stehen und sperren damit eine Fahrspur.

Durch die erforderlichen Sperrungen kommt es zu Beeinträchtigungen der Buslinien 6501 und 6502.

Die Zufahrt der Verbrauchermärkte kann vom Hainholzer Damm aus südlicher Richtung erfolgen.

Im Hainholzer Damm wird der vorhandene Schmutz- und Regenwasserkanal, ab der Einmündung zur Hamburger Straße bis zur Einmündung Am Dornbusch/Plinkstraße, saniert. Die Sanierung erfolgt auf einer Länge von jeweils 680 Metern in Form einer Inlinerschlauchsanierung. Die Inlinerschlauchsanierung bietet gegenüber der konventionellen Kanalsanierung den Vorteil, dass keine offene Baugrube bei der Sanierung erforderlich, die Bauzeit erheblich kürzer und die Baukosten geringer sind. Die Lebensdauer eines derart sanierten Kanals wird auf mindestens 50 Jahre beziffert.

Ab dem 14.02.2020 beginnen die Sanierungsarbeiten. Hierfür werden im Hainholzer Damm Vorflutleitungen und Rohrbrücken aufgebaut und der Einbau der Schlauchliner in die Kanäle erfolgt. Der Einbau der Schlauchliner wird voraussichtlich am 28.02.2020 abgeschlossen. Im Zeitraum vom 02.03.2020 bis voraussichtlich zum 05.06.2020 erfolgt die Anschluss- und Schachtsanierung. Hierdurch wird es punktuell zu temporären Verkehrseinschränkungen im Hainholzer Damm kommen.

Die Sanierungsarbeiten werden durch die Firma Rohrsanierung Jensen durchgeführt. Für die Sanierung der Hainholzer Damms investiert die Stadtentwässerung ca. 650.000 €.

 

Elmshorn Mobil