Aktuelles

Home
 

Kandidaturen für den Kinder- und Jugendbeirat 2020

06.02.2020

Kinder- und Jugendbeiratswahlen: 18 Kandidatinnen und Kandidaten gehen an den Start

Grünes Licht für die 13. Neuwahl des Kinder- und Jugendbeirats (KJB) der Stadt Elmshorn: Zwölf Kandidatinnen und sechs Kandidaten werden antreten. „Ich bin beeindruckt von der hohen Bereitschaft der jungen Menschen, sich für unsere Stadt und die Interessen der Kinder und Jugendlichen einzusetzen“, freut sich der Erste Stadtrat Dirk Moritz über das Engagement.
Sie wollen frischen Wind in den Kinder- und Jugendbeirat bringen: Die 18 zur Wahl stehenden Jugendlichen für die Neuwahl stürzen sich mit Feuereifer in den Wahlkampf.

Sie wollen frischen Wind in den Kinder- und Jugendbeirat bringen.
Foto: Frau Gottfried, Stadt Elmshorn

Die Kandidat*innen sind zwischen 12 und 20 Jahre alt und besuchen die weiterführenden Schulen sowie die beruflichen Schulen in Elmshorn und Pinneberg. Gemeinsam möchten sie die Chance nutzen, tatkräftig im Sinne aller Kinder und Jugendlichen in Elmshorn mitzureden und mitzugestalten. Während eines ersten Kennenlerntreffens am 25.01.2020 sprudelten die 18 Kandidat*innen nur so vor kreativen Themenvorschlägen.

Das Konzept von Stadtjugenpflegerin Anja Jansen ist aufgegangen. Nachdem die für November 2019 geplante Neuwahl des KJB mangels Kandidat*innen verschoben werden musste, rührte sie nochmal persönlich kräftig die Werbetrommel in den Schulen und Jugendhäusern. „Ich war mir sicher, dass es genug Jugendliche in unserer Stadt gibt, die sich im KJB engagieren möchten. Sie brauchten nur Informationen aus erster Hand. Toll war auch die Unterstützung der Schülervertreter*innen, der Schulleiter*innen und der Lehrkräfte”, sagt Jansen. So war es möglich, sogar mehr Interessierte zu finden, als für die Wahlen in den letzten 10 Jahren (2017: 10 Kandidat*innen; 2015: 11; 2013: 16 nach Verschiebung der Wahlen und Nachwerbung; 2011: 11; 2009: 14). Laut Satzung sind mindestens neun Mitglieder erforderlich.

Kreative Ideen, hohe Motivation

Bei einem ersten gemeinsamen Treffen ließen die Kandidat*innen ihrem Tatendrang freien Lauf. „Die Themenrunde war super, die Jugendlichen hatten total viele Ideen. Wir haben erst einmal alles gesammelt und noch gar nicht weiter geschaut, was davon für die Jugendlichen besonders wichtig ist”, sagt Anja Jansen. Die drei großen Themenblöcke seien klar: Umwelt (z. B. Umweltschutz-Aktionen in den Grundschulen), Freizeit (z. B. vielfältigere Sportangebote) und Öffentlichkeitsarbeit (z. B. Sendung im Schulradio über KJB). In den nächsten Wochen werden die Kandidat*innen zusammen mit der Stadtjugendpflegerin ihren Wahlkampf vorbereiten.

Die Neuwahl des KJB läuft zwischen dem 24. und 28 Februar. Wahlberechtigt sind alle Elmshorner Jugendlichen im Alter von zwölf bis 17 Jahren. Die Stadt verschickt an alle Wahlberechtigten eine Wahlbenachrichtigungskarte mit Hinweisen auf die Wahllokale und die Wahltermine. Die Karten werden bis zum 10. Februar verschickt.

Die Kandidat*innen:
  1. Amal Abumaileg
  2. Elias Beyer
  3. Lilli Marie Grieß
  4. Menekşe Guguk
  5. Katharina Heinemeyer
  6. Miriam Kirchner
  7. Jesse Klein
  8. Marco Krumnow
  9. Bennet Lehmann
  10. Finja Luther
  11. Moritz Meinert
  12. Jasmin Nacar
  13. Silva Rezko
  14. Yvonne Ribeiro Hamerich
  15. Josephine Schultz
  16. Viola Sinidolli
  17. Lars Voß
  18. Jaqueline Josephine Weber

 

Elmshorn Mobil